Sterntaufe Koordinaten

 

Mit einer Sterntaufe haben Sie einem wichtigen Menschen in Ihrem Leben eine große Freude gemacht. Oder sind Sie selbst mit diesem einzigartigen Geschenk überrascht worden? Dann sind Sie mit Sicherheit auf der Suche nach Ihrem Stern im Nachthimmel. Ein Hilfsmittel dafür ist das Sterntaufen Zertifikat, denn dort befinden sich sowohl Ihre Registernummer als auch die Koordinaten Ihres getauften Sterns. Was die Koordinaten auf Ihrem Zertifikat bedeuten, möchten wir Ihnen in diesem Artikel erläutern.

RA und DEC Koordinaten

Auf Ihrem individuellen Zertifikat der Sterntaufe finden Sie die Koordinaten Ihres getauften Sterns, die mit RA und DEC bezeichnet sind. RA ist die Abkürzung für Rektaszension, während DEC für die Deklination steht. Die Rektaszension und Deklination entsprechen den Längen- und Breitengraden der Erde, nur beziehen sich eben auf den Himmel. Das äquatoriale Raster ist somit ein geozentrisches Koordinatensystem auf der Himmelskugel. Bei diesem rotierenden System bildet das Zentrum der Erde den Mittelpunkt der Berechnungen. Es wird verwendet, um die Positionen von Himmelsobjekten anzugeben. Der nullte Längengrad entspricht dabei dem Moment, in dem der Erdäquator die Ekliptik schneidet und somit den Frühlingspunkt erreicht.

Maßeinheiten der Stern-Koordinaten

Normalerweise werden Winkelangaben in der Einheit „Grad“ angegeben. Für die Umdrehung um ihre eigene Achse benötigt die Erde jedoch stets 24 Stunden. Pro Stunde ziehen demnach 15° der Längengrade (RA) über einen festen Punkt auf der Erde (360°/24h = 15°/h). Aufgrund dieser Regelmäßigkeit kann eine Stundeneinteilung anstatt der Gradangabe verwendet werden. Deswegen werden die Koordinaten auf Ihrem Sterntaufen Zertifikat zum Teil mit Zeitangaben versehen. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass Beobachter den Zeitpunkt des Erscheinens eines folgenden Himmelkörpers am gleichen Punkt bestimmen können. Die Deklination entspricht dem himmlischen Breitengraden und wird wie auf der Erde mit einer Gradangabe versehen. Der himmlische Nordpol liegt bei +90°, während sich der himmlische Südpol bei -90° befindet.